Vorbeugende Zahnheilkunde

 

Vorbeugende Zahnheilkunde beschäftigt mit einer prophylaxe von Zahnkaries und mit der Behandlung schon bereits der Verlusten von Zahnkaries. Es gibt ein paar Grundeingriffe, die in vorbeugender Zahnheilkunde vor allem angewandt werden:

1) Zähne aus Karies zu reinigen,
2) einen Zahn im Wurzelbeitrag aus Glasfasern wiederaufzubauen,
3) fest oder zeitlich, lichthärtend, chemieheilbar oder mit Schwänzen aus Glasfasern verstärkt auszufüllen,
4) Zahnüberempfindlichkeit zu behandeln,
5) Zahnfleischtaschen zu behandeln,
6) wackelige Zähne zu starken (Schien zu montieren),
7) Zahnkrone wiederaufzubauen,
8) zu ätzen.

Bakterie, die in unserer Mundhöhle sich befinden, können Karies und andere Erkrankungen z.B. Zahnhalteapparat- und Zahnfleischerkrankungen, unangenehmer Mundgeruch, und auch Herzkrankheiten, Nierenerkrankungen und Gelenkerkrankungen verursachen. Deshalb ist Behandlung von Karies so wichtig und hat Grundbedeutung nicht nur schönes und gesundes Lächeln aber auch Gesundheit für ganzen Organismus zu halten.

Behandlung von Karies verlässt aufs Entfernen durch einen Arzt kranken Zahngewebe und auf die Vernähung darin eine Füllung. Abbau von Karies findet sich in Vollnarkose statt und es gibt völlig schmerzlos.

 

Wir ziehen aus besten lichthärtenden Füllungen, dank den es möglich Form und Glanz des aufgefülltenes Zahnes zu erreichen ist. Im Zahnarztpraxis gibt es verfügbar breite Farbenpalette der Füllungen, die ideal Farbnuance anzupassen heraus nimmt, um eine Füllung unterschied sich nicht von natürlicher Zahnpartie. Dank für vielen manuellen Fähigkeiten unserer Ärzten schafft es Zahn im idealen Art wieder aufzubauen, hohes Niveau der Ästhetik zu erreichen und dabei Zahnfunktionalität zu halten. Die große Subdisziplin der vorbeugenden Zahnheilkunde ist eine Endodontie, die sich mit Erkennung und Behandlung der Zahnmarkkrankheiten und Übergipfelgewebekrankheiten beschäftigt. Die Grundmethode der Behandlung in Endodontie ist sog. eine Wurzelkanalbehandlung, die mit sehr feinen sägenden und eindringenden Werkzeugen erledigt.

In modernen Endodontie nutzt man zur Behandlungskontrolle Endometer (elektronische Geräte, gebende eine Möglichkeit genau Tiefe des Zahnkanals zu messen aus. Kanäle haben mit Hilfe des Guttaperchas und Dichtungsmitteln gefüllt.

In der Behandlung mit Endometer hat man Röntgendiagnostik benutzt.

F

Die Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close